Wir waren die Ersties...

Seit September 2016 sind wir an der Grundschule Rammersweier.

In unserer Klasse sind 22 Schüler: 12 Mädchen und 10 Jungen. Dazu kommen noch 3 Lehrerinnen: Frau Klausmann ist unsere Klassenlehrerin, Frau Reutter bringt uns Französisch und Musik bei und Frau Ruch macht mit uns Sport, Religion und BK.

Gemeinsam wollen wir im auch in zweiten Schuljahr wieder viel lernen und Spaß haben!

 

Hier könnt ihr sehen und lesen, was in diesem Schuljahr schon so alles passiert ist:

In der 2. Klasse war dieses Schuljahr viel los.

Yousif wechselte an eine andere Schule. Dafür kam ein neues Mädchen zu uns.

Gleich zu Beginn des Schuljahres probten die Schüler kräftig für die Einschulungsfeier.

Im Oktober kam dann die Autorin Sabrina Kirschner zu uns und las aus ihrem Buch „Die (un-)langweiligste Schule der Welt“ vor.

Vor den Herbstferien hatten wir eine tolle Herbstwanderung zur Wolfsgrube.

Im November war Basteln angesagt. Mit Hilfe vieler Eltern bastelten die Schüler Kränze und Gestecke und verkauften sie beim TuS-Adventsmarkt. Das gab viel Geld für die Klassenkasse und machte Spaß!

Dann hatten wir noch Besuch von Herrn Ebel von der Fachberatungsstelle Aufschrei! und drei Studentinnen der Katholischen Hochschule in Freiburg. Sie führten mit den Zweitklässlern ein Präventivprojekt zur Stärkung der Kinder durch. Vielen Dank dafür.

----------------------------------------------------------------------------------------

Hier könnt ihr lesen, was in Klasse 1 geschah...

Kampfsporttag

Am 23.11. hatten wir ganz besonderen Sportunterricht: Zwei Männer vom Kampfsportzentrum Offenburg machten einen Selbstverteidigungs-Schnupperkurs mit uns. Erst erklärten sie uns, welche Kampfsportarten es gibt und wann man sie einsetzten darf. Wir haben auch besprochen, was wir als Kinder tun können, wenn wir Angst haben. Dann ging's los: erst mussten wir uns natürlich aufwärmen, danach übten wir Punches und verschiedene Kicks. Die durften wir dann an den beiden Kampfsportlern und an Frau Klausmann ausprobieren. Zuletzt lernten wir noch einen tollen Trick, wie wir uns losreißen können, wenn uns jemand am Arm festhält. Zum Abschluss verbeugten wir uns - wie im Kampfsport üblich - vor dem Gegner. 

 

Ritter Rost in der Stadtbücherei

Am 17.11. waren wir bei einer Autorenlesung in der Stadtbücherei. Zusammen mit den Zweitklässlern wanderten wir zur  Stadtbücherei Offenburg. Zwischendurch machten wir eine Vesperpause auf dem Spielplatz. In der Stadtbücherei las uns dann der Autor Jörg Hilbert aus seinem neuen Ritter-Rost- Buch vor. Und da es zu seinem Buch auch eine CD mit vielen tollen Liedern gibt, hat er uns auch vorgesungen. Danach konnten wir noch Fragen stellen und jeder Schüler hat eine Autogrammkarte beschenkt bekommen. Gut gelaunt sind wir dann wieder in die Schule zurück gelaufen. Das war ein toller Schultag!

 

Unser Lerngang zum Ritterhaus-Museum

Am 17. März machten wir mit Frau Simontschuk, Frau Steiner und Frau Klausmann einen Lerngang ins Ritterhaus-Museum.

Da schönes Wetter war, gingen wir zu Fuß und suchten dabei die ersten Frühlingsspuren.

Im Museum erfuhren wir, wie die Kinder im Mittelalter lebten. Rammersweier wird dieses Jahr 775 Jahre alt, das heißt die ersten Rammersweirer Kinder lebten im Mittelalter!

Schon damals spielten die Kinder Murmelspiele, deshalb durften wir im praktischen Teil aus Ton ein Murmelspiel herstellen und mitnehmen. 

 

Am 10. Oktober kamen dann sogar 2 Polizisten in unsere Klasse: Herr Emig und Frau Haber. So richtig in Uniform! Die Zwei haben uns erklärt, wie man sicher die Straße überquert :

STEHEN - SEHEN - GEHEN!

Das konnten wir dann gleich bei einem Spaziergang durch Rammersweier üben.

 

Kaum waren wir in der Schule, schon wurden wir mit Geschenken überhäuft.

Zum Beispiel hat jedes Kind eine Bio-Brotbox mit lauter leckeren Sachen bekommen. Damit haben wir im Klassenzimmer ein gemeinsames Frühstück veranstaltet und nebenher viel über gesundes Essen gelernt.

 

Unser erstes Highlight war natürlich die Einschulung am 17. September.

Zu der Feier kam sogar ein Zirkusdirektor! Und auch der Buchstabenfresser war leider unterwegs und hat aus unseren Namen die Buchstaben rausgefressen!

Was für ein aufregender Tag für Schüler, Eltern und Lehrer!